Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Warum benötigen Unternehmen ein ADN?

Vom Büro bis zur Produktionslinie:

Netzwerke verbinden Anwendungen und Geräte.

Vom Campus bis zum Rechenzentrum:

Immer mehr Grenzen werden beseitigt.

Von statisch zu dynamisch:

Netzwerke entwickeln sich durch Anwendungen.

Drei wichtige Grundlagen

Verstehen von Zielen

Maschinen ersetzen Menschen  
beim tieferen Verständnis von 
Service-Intentionen und Zielen

Basierend auf „Deep Learning“ (DL, tiefgehendes Lernen) von Netzwerken und Service-Modellen wird so die Optimierung von Netzwerken und Parametern ermöglicht.

Digitale Simulation

Datenverarbeitung  
kompensiert menschliche 
„Wissenslücken“

Basierend auf Netzwerk-Berechnungen und formalen Bestätigungen wird eine Simulationsverifizierung vor dem Einsatz in der physischen Welt erreicht.

Intelligente Entscheidungsfindung

Durchbricht die Grenzen menschlicher
Intelligenz, um eine dynamische
Entscheidungsfindung für 
große Netzwerke zu erreichen

Basierend auf Wissensgrafiken und ML-Algorithmen (Maschinelles Lernen) ermöglicht dies eine fundierte Entscheidungsfindung.

Was ist ein ADN?

Ein ADN (Autonomous Driving Network, autonom gesteuertes Netzwerk) vereinfacht die konstante Innovation von Netzwerkarchitektur basierend auf Wissen und Daten, wobei die Grenzen der manuellen Verarbeitung aufgebrochen werden. ADNs nutzen ML (maschinelles Lernen), um  selbstorganisierend, selbstheilend, selbstoptimierend und autonom zu werden, so dass eine intelligente Konnektivität erreicht wird. Gleichzeitig werden Betrieb und Wartung erheblich vereinfacht.


Für Partner

Wenn Sie bereits Partner von Huawei sind, klicken Sie bitte hier um zu weiteren Marketing-Ressourcen zu gelangen, und klicken Sie hier um die Partnerzone zu besuchen, um den Anfragestatus zu überprüfen, Bestellungen zu verwalten, Support zu erhalten oder mehr über andere Huawei-Partner zu erfahren.