Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Die Dorado V6 NVMe All-Flash-Storage-Systeme von Huawei basieren auf hochentwickelten Technologien wie NVMe over Fabric, Aktiv-Aktiv-Spiegelung und intern hergestellten, intelligenten Netzwerk-Chipsätzen. Sie vereinen die Speicherressourcen für virtualisierte und physische Hosts und bieten über 300.000 IOPS bei einer Latenz von nur 0,3 ms. Damit konnte das Uniklinikum Essen seine aktuelle digitale Gesundheitsplattform verbessern und die Gesamtbetriebskosten um bis zu 50 % senken.

Hintergrund

Das Uniklinikum Essen ist das größte Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen (NRW):

  • Im Jahr 2019 feierte das Uniklinikum Essen sein 100-jähriges Jubiläum. Bereits 1909 begann es als „Städtische Krankenanstalt“ mit nur vier Kliniken. 1963 wurde es zum Universitätsklinikum. Als größtes Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen ist es heute als „Klinikum der Metropole Ruhr“ bekannt.
  • Das Uniklinikum Essen nimmt Platz 6 unter allen 35 Universitätskliniken in Deutschland ein und belegt in NRW den Spitzenplatz. Es konzentriert sich auf drei Hauptbereiche der Forschung und Behandlung: Kardiovaskuläre Erkrankungen, Krebs und Transplantationen. Der Jahresumsatz liegt bei über 800 Millionen Euro.
  • Das Uniklinikum Essen erstreckt sich auf 200.000 Quadratmeter, verfügt über 1.770 Betten und beschäftigt 8.500 Mitarbeiter; jährlich werden 50.000 stationäre und 195.000 ambulante Patienten behandelt. Es verfügt über eine Vielzahl hochmoderner Kliniken und weiterer Gebäude.
Herausforderungen

Aufgrund des anhaltenden Geschäftswachstums und der ständig steigenden Menge an Benutzerdaten aus Radiologischen Informationssystemen (RIS), Krankenhausinformationssystemen (HIS), Elektronischen Patientenakten (EMR) sowie Bildarchivierungs- und Kommunikationssystemen (PACS) ist das Uniklinikum Essen auf eine hohe Speicherleistung für höhere Verarbeitungsgeschwindigkeiten bei geringer Latenz angewiesen. Virtuelle Maschinen und die physischen Datenbankserver werden auf separaten Speichersystemen ausgeführt, was die Verwaltung und die Arbeit mit Netzwerken komplexer und schwieriger macht. Als größtes Krankenhaus in NRW möchte der Kunde seine IT-Systeminfrastruktur erneuern und modernisieren. Um dies zu erreichen, braucht er einen Partner mit einem Portfolio für durchgängige Rechenzentren.

Lösung

  • Konsolidierung von Ressourcen: Die Dorado V6 NVMe All-Flash-Storage-Systeme von Huawei vereinen Speicherressourcen sowohl für die virtualisierten als auch die physischen Hosts –mit einfacher Verwaltung in einem einzelnen Bereich.
  • Topaktuelle Technologien: Die Lösung von Huawei basiert auf hochentwickelten Technologien wie NVMe over Fabric, Aktiv-Aktiv-Spiegelung und intern hergestellten, intelligenten Netzwerk-Chipsätzen und bietet über 300.000 IOPS bei einer Latenz von nur 0,3 ms.
  • Integrierte Virtualisierungsfunktion: Der Dorado V6 ist in der Lage, ältere Speichersysteme zu virtualisieren und zu übernehmen, sodass geschäftskritische Workloads mühelos von einer leistungsschwachen Infrastruktur auf den blitzschnellen Huawei Dorado V6 All-Flash-Storage migriert werden können.

Abbildung: Die Dorado V6 All-Flash-Storage-Lösung von Huawei verbessert die Speicherleistung und senkt gleichzeitig Kosten

Kundenvorteile

  • Um 30 % niedrigere CAPEX: Außer von herausragender Leistung zu profitieren, hat der Kunde mit der zu 100 % selbst entwickelten Lösung von Huawei mindestens 30 % Investitionskosten gespart.
  • Bis zu 50 % Einsparung bei Gesamtbetriebskosten: Mit 36 NVMe-SSD-Steckplätzen in einem einzelnen 2-HE-Gehäuse wurden die Stellfläche und der Platzbedarf im Rechenzentrum um 50 % reduziert.
  • Innovationspartnerschaft: Als führender Anbieter von IKT-Lösungen ist das Portfolio für durchgängige Rechenzentren von Huawei der ideale Partner, um die Innovationen des Kunden voranzutreiben.

0 Leser

(0 Durchschnittliche Bewertung)

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bewerten Sie ihn!

0/500

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel!
Absenden

0  Kommentare

    Weitere Kommentare

      Ihre Bewertung war erfolgreich.

      Ihr Kommentar ist erfolgreich abgesendet.

      Bewertung fehlgeschlagen.

      Übertragung fehlgeschlagen.

      Bitte schreiben Sie zuerst Ihren Kommentar.

      Share link to: