Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Neue Zukunftsstrategie für IT-Anforderungen von Hillarys

30.11.2016 00:00:00

Neue Zukunftsstrategie für IT-Anforderungen von Hillarys


Die SAP-Anwendungen von Huawei unterstützen eine weitere erfolgreiche Migration zu SAP HANA.


Auf Veränderungen reagieren

Seit seiner Gründung 1971 hat sich Hillarys zum führenden Anbieter von Fensterausstattungen und Teppichen in Großbritannien mit über 1.000 Kundenberatern entwickelt, die landesweit mehr als 12.000 Aufträge pro Woche bearbeiten.

Dabei ist die Enterprise-Software von SAP ein zentraler Baustein für das Management des Betriebs, und das Unternehmen gehört zu den größten Nutzern von SAP. Nach einer umfassenden Überprüfung der IKT-Strategie im Jahr 2014 entschied sich Hillarys für eine Migration zu SAP HANA, der Business Software Suite der nächsten Generation von SAP. Julian Bond, Leiter der Informations-und Kommunikationstechnik (IKT), erläutert:

„Zum Zeitpunkt der ursprünglichen Implementierung von SAP war Hillarys ein relativ überschaubares Unternehmen mit Schwerpunkt Produktion und Installation von maßgeschneiderten Jalousien. Heute bietet das Unternehmen seine Produkte auf mehreren Kanälen an und verfügt über eine vertikal integrierte Lieferkette mit einer Auswahl an Jalousien, Rollläden, Markisen, Gardinen und Teppichen. Wir wissen, dass S/4 HANA ein entscheidender Faktor in unserer digitalen Transformation sein wird, sodass wir agiler und schneller auf sich wandelnde Gelegenheiten und Bedrohungen unserer kommerziellen Umgebung reagieren können."

Da SAP HANA eine In-Memory-Datenbank benötigt, musste auch die Hardware-Infrastruktur des Unternehmens ersetzt werden. Aufgrund der möglichen Auswirkungen auf das Unternehmen und des Umfangs der erforderlichen Investitionen musste sich Hillarys nach anderen Optionen umsehen. Julian Bond erläutert weiter:

„Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Zwar hatten wir keine speziellen technischen Anforderungen, allerdings musste die Hardware-Lösung die beste Investitionsrendite erzielen. Unser SAP-Partner The Birchman Group schlug daher Huawei vor und wies darauf hin, dass das Unternehmen bereits einer Reihe von Kunden in Westeuropa SAP-Anwendungen zur Verfügung gestellt hat."

Eine attraktive Lösung

Julian Bond war schon bald von Huawei beeindruckt. Der chinesische Anbieter arbeitete eng mit Birchman zusammen und gewann schnell sein Vertrauen, sodass sich seine ursprünglichen Bedenken in Luft auflösten.

„Zunächst gaben die günstigen Preise und die gute Rendite den Ausschlag dafür, den Auftrag an Huawei zu vergeben. Bei der Untersuchung und Evaluierung waren wir jedoch auch von der Leistung und der technischen Innovation der Huawei-Lösung sehr beeindruckt, sodass wir uns auf unserem Weg zu einem digitalen Unternehmen schließlich für Huawei entschieden haben“, so Julian Bond.

Die Lösung von Huawei besteht aus insgesamt sechs virtualisierten SAP-Hardware-Anwendungen, einer Kombination aus RH5885H V3- und RH8100-Servern, beide mit den weltweit schnellsten PCIe Solid- State-Disks. Auf allen Geräten können Komponenten der SAP Business Suite 4 HANA in einer konventionellen dreistufigen Umgebung installiert werden.

Die SAP-Anwendungen von Huawei beschleunigen geschäftskritische Anwendungen, analysieren große Datenmengen in Echtzeit und unterstützen den effizienten Aufbau von Data Warehouses. Sie bieten außerdem ein solides und flexibles Fundament für die Infrastruktur, um künftige SAP-Entwicklungen zu unterstützen.

Unterstützung der Migration

In einem ersten Schritt des Migrationsprojekts wurde die Huawei- Hardware installiert und ausgeführt, was dank einer engen Zusammenarbeit zwischen den Partnern reibungslos über die Bühne ging.

Allerdings stellten die notwendigen technischen Änderungen eine große Herausforderung dar, insbesondere da SAP HANA von einer sehr viel älteren Version der SAP-Software migriert werden musste. Dazu kam ein sehr enger Zeitplan, sodass Probleme vorprogrammiert waren.

Auch wenn Huawei nicht direkt an der Lösung dieser Probleme beteiligt war, war das Unternehmen eine große Hilfe und konnte Erfahrungen bei ähnlichen Bereitstellungen in Europa beisteuern. Julian Bond erläutert:

„Aufgrund des schwierigen Migrationsprozesses benötigten wir schnell einen zusätzlichen Serverspeicher. Huawei arbeitete mit unserem IT-Lösungspartner Mobius zusammen und organisierte eine Lieferung per Luftfracht, sodass wir den Bestellvorgang an einem Tag abschließen konnten. Darüber hinaus hat Huawei kurzfristig Personal zur Verfügung gestellt, um die notwendige Konfiguration vorzunehmen.“

Für Hillarys war die Migration zu SAP HANA eine strategische Entscheidung, sodass das Unternehmen nicht auf direkte Vorteile angewiesen war. Nach dem Abschluss des Migrationsprojekts Ende Februar 2016 zeigte sich jedoch bald eine drastische Verbesserung der Leistung.

„Bereits einen Tag nach der Einführung kamen Nutzer zu mir und fragten, was wir über das Wochenende gemacht hätten. Es war fantastisch“, erinnert sich Julian Bond.

Erwartungen werden übertroffen 

Das SAP HANA-System ist sehr abfrage-intensiv. Dank der zuverlässigen Leistung der Huawei SAP HANA-Anwendungen hat Hillarys jedoch sehr schnell eine Reihe von Prozessverbesserungen erreicht. So wurde beispielsweise die Länge der eingehenden Kundenanrufe um ein Drittel reduziert, da Mitarbeiter die Abfragen jetzt sehr viel schneller bearbeiten können. Auf diese Weise werden sowohl Kundenerfahrung als auch Effizienz verbessert.

Weiterhin kann heute im Bereich des Enterprise Resource Planning (ERP) ein Bericht, der früher eine Stunde und 20 Minuten gedauert hat, in weniger als einer Minute erstellt werden.

Der ausschlaggebende Vorteil der Huawei-Lösung ist jedoch der Support, der Zugang zu technischem Fachwissen und die Kundenbetreuung, die Huawei ab dem ersten Tag zur Verfügung gestellt hat. Diese Vorteile haben Hillarys in seiner Entscheidung bestärkt, einem Unternehmen zu vertrauen, das dem Unternehmen zuvor kaum bekannt war. Und da Hillarys ein führender Nutzer von SAP ist, ist dies auch ein wichtiges Signal für andere mittelständische SAP-Nutzer, die sich für die Migration entscheiden.

Erfolgreiche Partnerschaft

Ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg des Migrationsprojekts war die gute Partnerschaft zwischen Huawei, The Birchman Group und Mobius Business Technologies. Richard Taylor, Birchman-Partner sagt dazu:

„Auch wenn wir offiziell nicht mit anderen Anbietern arbeiten, sind wir selbst Kunde von Huawei, sodass wir das Unternehmen kannten. Wir waren beeindruckt, wie Huawei alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, um uns und Hillarys bei den Herausforderungen einer solch komplexen Migration zu unterstützen. Das Unternehmen hat ein starkes Team, das immer für uns da war."

Zweifellos war der Schritt von seinem etablierten IT-Partner zu Huawei riskant, insbesondere da es um eines der ersten großen SAP HANA-Migrationsprojekte ging. Allerdings hat es sich dank der starken Zusammenarbeit zwischen allen Parteien wirklich gelohnt.

„Wir haben als Team gut funktioniert und effizient während des ganzen Prozesses kommuniziert. Dank dieser Zusammenarbeit wurden gewonnene Erkenntnisse geteilt und jeder hat alle Anstrengungen unternommen“, fügt Matthew Tunbridge, Mobius Account Manager, hinzu.

Huawei hat das Vertrauen von Hillarys gewonnen, sodass die Geschäftsbeziehung zu einer Partnerschaft geworden ist. Das bedeutet aber auch, dass das Unternehmen nun auch künftige Aufträge erhalten möchte. Julian Bond schlussfolgert:

„Huawei hat mich auf eine Weise unterstützt und mit mir interagiert, wie ich es noch bei keinem anderen Anbieter erlebt habe. Das Unternehmen ist wirklich das bestgehütete Geheimnis Asiens.“

Informationen zur Huawei Enterprise Business Group

Huawei Enterprise Business Group („Huawei Enterprise“) ist einer von drei Geschäftsbereichen von Huawei, einem führenden globalen Anbieter von Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT). Huawei Enterprise nutzt seine starken F&E-Fähigkeiten und seine umfassende technische Fachkenntnis, um der globalen vertikalen Industrie und Unternehmenskunden im staatlichen und öffentlichen Bereich, der Finanzindustrie, Transport und Logistik, Versorgungs- und Energieunternehmen, Handelsgeschäften und ISPs ein breites Angebot an äußerst effizienten kundenorientierten IKT-Lösungen und Services anzubieten. Die innovativen und führenden Lösungen von Huawei Enterprise decken Netzwerkinfrastruktur, Unified Communications und Collaboration (UC&C), Cloud Computing und Datenzentren, Unternehmenssicherheit und Industrieanwendungen ab.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: e.huawei.com/de

Informationen zu Hillarys

Hillarys wurde 1971 in Nottingham gegründet und hat zunächst eine kleine Auswahl an maßgeschneiderten Jalousien produziert, verkauft und installiert. Heute ist die Hillarys-Unternehmensgruppe Marktführer auf ihrem Gebiet und produziert und verkauft ein Sortiment an maßgeschneiderten Fensterausstattungen, unter anderem Jalousien, Gardinen, Rollläden und Markisen in Großbritannien und der Republik Irland. Hillarys beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter an drei Standorten – zwei in Nottingham und einer in Washington (Tyne & Wear) – und verfügt über ein Netzwerk an 1.000 selbstständigen Beratern, die ins Haus kommen und Basis- sowie Spezialprodukte verkaufen und installieren. Das Unternehmen ist in der SAP Community bekannt und gilt als innovativer Nutzer, insbesondere im Mobilbereich.

Besuchen Sie Hillarys online unter hillarys.co.uk

Informationen zur Birchman Group

The Birchman Group wurde 1994 gegründet und ist ein internationales Unternehmen, das Beratungs- und IT-Dienste zur Verfügung stellt. Das Unternehmen ist sowohl SAP-Wiederverkäufer als auch SAP-Servicepartner und beschäftigt über 600 SAP-Berater. Dabei unterstützt Birchman Unternehmen, die neue SAP-Technologie wie HANA, SuccessFactors und Cloud for Customers bereitstellen, und verkauft und unterstützt auch weiterhin SAP-Kernlösungen.

Besuchen Sie die Birchman Group online unter birchmangroup.com

Informationen zu Mobius Business Technologies

Mobius Business Technologies bietet Informationstechnologielösungen wie Business-System-Beratung, Softwareentwicklung und Schulungen. Das Unternehmen bietet Unternehmen echte Vorteile, verbessert bestehende interne Kompetenzen und steigert die Produktivität.

Besuchen Sie Mobius Business Technologies online unter mobius.co.uk 


DIESES DOKUMENT DIENT NUR ZU INFORMATIONSZWECKEN UND STELLT KEINE GARANTIE DAR.

Twitter : twitter.com/HuaweiEntDE | Facebook : facebook.com/HuaweiEnterpriseDE | LinkedIn : linkedin.com/company/huawei-europe

Copyright © Huawei Technologies Co., Ltd. 2016. Alle Rechte vorbehalten.
0 Leser

(0 Durchschnittliche Bewertung)

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bewerten Sie ihn!

0/500

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel!
Absenden

0  Kommentare

    Weitere Kommentare

      Ihre Bewertung war erfolgreich.

      Ihr Kommentar ist erfolgreich abgesendet.

      Bewertung fehlgeschlagen.

      Übertragung fehlgeschlagen.

      Bitte schreiben Sie zuerst Ihren Kommentar.

      Share link to: