Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Unsere Technologie für eine bessere Zusammenarbeit im Klassenzimmer

Da für Grundschulklassen innovative Lehrmethoden angewendet werden — Online-Lernen, interaktives Lernen und Lernen mit "Augmented Reality" (AR, erweiterte Realität) und "Virtual Reality" (VR, virtuelle Realität) — steht das Campus-Netzwerk einer Schule vor vielen Herausforderungen: Geringe Bereitstellungseffizienz und langsame Bereitstellung von Services; komplexes Netzwerkmanagement und hohe Betriebskosten (OPEX); und eingeschränkte Offenheit für Netzwerkanwendungen.

Mit einer zentralisierten Cloud-Plattform — CloudCampus — begegnet Huawei diesen Herausforderungen. CloudCampus bietet Plug-and-Play-Funktionen und On-Demand-Erweiterung, zentralisierten und vereinfachte Betriebs- und Wartungsprozesse (O&M) sowie offene APIs (Application Programming Interfaces).

Über eine cloudbasierte Plattform können Netzwerkbetreiber die Netzwerkplanung, die Bereitstellung, die Optimierung und die vorbeugende Wartung (PMI) jederzeit und überall verwalten und so die Gesamteffizienz erheblich steigern. Darüber hinaus stehen dem Bediener mehrere visualisierte und automatische O&M-Tools zur Verfügung, mit denen die Remote-Diagnose von O&M-Fehlern verbessert, die Effizienz der Netzwerk-O&M verbessert und die Betriebskosten um bis zu 80 % gesenkt werden können.

Aber es gibt sogar noch mehr:

Die Plug-and-Play-Funktionen des Netzwerks verbessern die Bereitstellungseffizienz, reduzieren die Konfiguration vor Ort und kosten weniger. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden zur Service-Bereitstellung ermöglicht die cloudbasierte Verwaltungsplattform die Bereitstellung von Remote-Services, und neue Services können bereitgestellt werden, ohne dass professionelle Netzwerktechniker vor Ort sein müssen. Grundschullehrer können beispielsweise mit einem einfachen Mausklick zusätzliche Inhalte in das Cloud-Netzwerk hochladen. Dann können Schüler und andere Lehrer unabhängig vom Standort auf die Cloud und die hochgeladenen Inhalte zugreifen. Tatsächlich stellt die Plattform sicher, dass das Lernen der Schüler an der Spitze der digitalen Transformation einer Schule bleibt.

Das cloudbasierte Management deckt vier Arten von Service-APIs ab: Authentifizierung und Autorisierung, Netzwerkautomatisierung, Netzwerk-O&M und Mehrwertdaten-APIs. Diese APIs (derzeit mehr als 100) erfüllen die Anforderungen der Anwendungsebene und bieten branchenspezifische Mehrwert-Services (Value-Added Services, VAS) für Pädagogen, einschließlich Schülerflussanalysen, E-Schoolbag, Schülergesundheitsmanagement und Smart-Office-Anwendungen. Diese werden als Big Data zu nützlichen Informationen verarbeitet.

Die verwendeten Technologien - einschließlich WLAN, Campus-Switches, Firewalls, Application Security Gateways und Access Points (APs) der nächsten Generation - erweitern die Netzwerkfunktionen. Insbesondere die APs verfügen über drei Funkkanäle, wodurch sich die Anzahl der gleichzeitigen Benutzer um 50 % erhöht. Dies ist ideal für Szenarien mit hoher Dichte wie Klassenzimmer und Unterkünfte.

Mehr erfahren

  • Einheitlicher Zugriff von überall und jederzeit

    Administratoren sowie Lehrer und Schüler können sich jederzeit und überall über verschiedene Terminals auf der cloudbasierten Plattform anmelden. Lehrer können neue Unterrichtsinhalte remote hochladen.

  • Vereinfachte Betriebs- und Wartungsprozesse

    Eine cloudbasierte Verwaltungsplattform zentralisiert mehrere Campus-Netzwerke auf einem einzigen, visualisierten Terminal. Die Plattform bietet Betreibern mehrere Betriebs- und Wartungs-Tools (O&M), mit denen die Fehlerdiagnose verbessert, die Effizienz des Netzwerks verbessert und die OPEX um 80% gesenkt werden können.

  • Offenes Ökosystem

    Netzwerkbetreiber können das Open Application-Ökosystem (mit über 100 APIs) nutzen, um mit Anwendungssystemen von Drittanbietern zusammenzuarbeiten und mehrere VASs bereitzustellen - einschließlich E-Schoolbag, Studentengesundheitsmanagement und Smart Office.