Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

euromicron-Tochter telent liefert Huawei-Systemtechnik für das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster

Glasfaser bis ins Haus mit hochperformanter Huawei-Systemtechnik

Author: telent GmbH — ein Unternehmen der euromicron-Gruppe Source: www.telent.de
Hauptgebäude der Stadtwerke Münster (© Stadtwerke Münster)

Frankfurt am Main / Backnang, 04.06.2019 – Die telent GmbH - ein Unternehmen der euromicron Gruppe - bringt im Auftrag der Stadtwerke Münster Huawei Systemtechnik für superschnelle Glasfaseranschlüsse (Fibre to the Building, FTTB) in 60.000 Münsteraner Gebäude mit 160.000 Wohneinheiten. In den nächsten acht Jahren unterstützt telent als Systemintegrator und Servicepartner für die aktive Technik den Breitbandausbau in der westfälischen Domstadt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Testphase im ersten Pilot-Ausbaugebiet „Kreuzviertel“ Anfang April 2019, beginnt noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projektes. Im Zuge des vereinbarten Rahmenvertrages werden in zwei Stadtvierteln zunächst rund 2.500 Gebäude an das moderne Glasfasernetz angeschlossen. Weitere Stadtteile werden sukzessive folgen. Über dieses Glasfasernetz können die Stadtwerke ihren Kunden unter dem Label „Münster: Highspeed“ Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s anbieten; die aktiven Komponenten der Systemlösung unterstützen heute bereits Bandbreiten von über 1 Gbit/s. Damit können die Kunden der Stadtwerke Münster mit Datenraten surfen, die zu den bundesweit schnellsten zählen.

Als Generalunternehmer ist telent für die Projektabwicklung der aktiven Systemtechnik verantwortlich: von der Erstellung des technischen Netzkonzeptes, der Installation und Inbetriebnahme der aktiven Technik, bis hin zu Serviceleistungen für Wartung und Entstörung sowie Schulungen für die beteiligten Projektpartner der Stadtwerke. telent setzt bei dem Projekt auf zukunftssichere Breitbandtechnik des Weltmarktführers Huawei für das IP Core-Backbone Netz und das GPON (Gigabit Passive Optical Network) basierte FTTx Zugangsnetz. Eine einheitliche und systemübergreifende Netzmanagement-Software für alle Systemkomponenten ermöglicht einen optimierten und reibungslosen Betrieb des Netzes. Die Huawei-Systemtechnik ist dabei so ausgelegt, dass sie auch für künftige Anforderungen beim Glasfaserausbau vorbereitet ist.

Im Wettbewerb mit anderen Anbietern überzeugte die euromicron-Tochter telent mit ihrem vollständigen und detaillierten Ende-zu-Ende Lösungskonzept. Dieses umfasst ein technisch und kommerziell ausgereiftes Übertragungssystem für das IP-Backbone Netz auf Basis von 2 hoch performanten IP/MPLS Core Routern sowie GPON-Technologie im Zugangsnetz. Innerhalb der Gebäude kommen flexible und optimierte Access-Lösungen für den FTTH-Ausbau auf GPON Basis sowie FTTB Mini DSLAM basierend auf G.fast Technologie in Mehrfamilienhäusern zum Einsatz.

Das neue Netz versorgt zunächst das Kreuz- und das Hansaviertel mit modernster Glasfasertechnologie; der sukzessive Ausbau weiterer Stadtteile ist vorgesehen. „Wir haben uns für telent als Technik- und Servicepartner entschieden, weil das Unternehmen uns mit der angebotenen Technologie und seinem Know-how überzeugt hat“, so Jan-Niklas Lensing, Leiter des Breitbandprojekts bei den Stadtwerken Münster.
„Wir freuen uns sehr darüber, den Zuschlag für dieses zukunftsweisende Projekt erhalten zu haben. In diesem Breitbandprojekt mit Huawei-Technik liefern wir dem Kunden eine neue Generation von modernster Breitbandtechnologie für ein zukunftsfähiges Hochgeschwindigkeitsnetzwerk. Die Entscheidung für uns zeigt, dass wir uns auch gegen starke Mitbewerber durchsetzen können – dank umfassendem Know-how, neuester Technik und einem breiten Partnernetzwerk“, ergänzt Alexander Scharf, Senior Account Manager bei telent.

Dr. Frank Schmitt, CTO der euromicron AG: „telent ist in Sachen innovative, sichere Netzwerktechnik seit Jahren ein zuverlässiger Partner für Städte und Kommunen, die für den Glasfaserausbau nicht länger auf die Initiative anderer warten möchten. Der Zuschlag ist auch ein Vertrauensbeweis für die strategische Ausrichtung der euromicron Gruppe. Wir freuen uns, mit Huawei einen starken Technologiepartner zu haben, mit dem wir die sich bietenden Möglichkeiten im FTTx-Markt ausschöpfen und weiter ausbauen können.“

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit über 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 80.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Weitere Informationen finden Sie unter e.huawei.com/de.