Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Durch die Zusammenarbeit mit Huawei hat Ekurhuleni stadtweit kabelgebundene und kabellose Netzwerke, leistungsstarke Cloud-Rechenzentren und Behördenanwendungen bereitgestellt. Dies sind die Eckpfeiler einer Smart City.

Tumelo Kganane

Die Stadt Ekurhuleni (City of Ekurhuleni, COE) ist ein wichtiges Industriezentrum in Gauteng, der wirtschaftlich am weitesten entwickelten Provinz Südafrikas. Mit einer Fläche von 1.975 km² und laut Stats SA (der staatlichen Statistikbehörde Südafrikas) einer Bevölkerung von insgesamt 3,37 Millionen Menschen (Stand 2016) ist Ekurhuleni das viertgrößte Ballungsgebiet des Landes nach Kapstadt, Johannesburg und eThekwini. Ekurhuleni ist eine moderne, stark erschlossene Stadt, die sich für die Einführung fortschrittlicher medizinischer Einrichtungen und eines hohen Bildungsniveaus verantwortlich zeichnet. Um diese Bündelung technologischer Fortschritte zu erzielen und aufrechtzuerhalten, musste die COE die Bereiche Gesundheitswesen, Bildung, Transportwesen und Sicherheit umgestalten sowie die Grundversorgung mit Strom, Wasser, öffentlichen Gesundheits- und Notfallversorgungleistungen verbessern.

„Ekurhuleni ist eine pulsierende und innovative Stadt in Südafrika“, sagt Tumelo Kganane, Chief Information Officer der Stadt. „Sie ist einer der größten Dreh- und Angelpunkte für Luftfahrt, Bahn- und Datenverkehr in Südafrika. Wir haben einzigartige Vorteile hinsichtlich der Technologie, der Arbeitskräfte und der Wirtschaft, damit wir eine Smart City aufbauen, die öffentliche Zufriedenheit verbessern und Unternehmen beim Wachstum unterstützen können. Die Errichtung einer Smart City ist ein umfangreiches Projekt. Wir müssen den besten Partner auswählen, um Erfolg zu haben.“ Die leistungsstarke und offene digitale Plattform von Huawei unterstützt Lösungen für Cloud-Rechenzentren und konvergierte Kommunikation.

Nur wenige andere Anbieter der Branche können mit den Funktionen und Produkten, die Huawei bietet, mithalten. Die Lösungen von Huawei sind kompatibel mit denen externer Entwickler, die Kunden dabei unterstützen, am florierenden globalen Markt der Smart City-Ökosysteme zu agieren. Bisher wurde die digitale Smart City-Plattform von Huawei in mehr als 120 Städten in über 40 Ländern bereitgestellt. Wegen dieser Vorteile hat sich die Stadt Ekurhuleni für die Huawei entschieden, um eine Smart City zu werden.

Alles begann mit Konnektivität

Nach der Untersuchung der bestehenden Komplexitäten in Ekurhuleni hat Huawei der Stadt dabei geholfen, maßgeschneiderte Smart City-Strategien zu entwickeln, die als „Connected City“, „Efficient City“ und „Smart City“ bezeichnet werden. Ekurhuleni plant, mit Hilfe der 30 Elemente, die eine Gemeinde ausmachen, eine sichere, grüne, saubere, gesunde und intelligente Stadt aufzubauen. Gleichzeitig wurden die folgenden elf IT-Strategien entwickelt:

  • Bereitstellung von Unternehmenslösungen
  • Optimierung der IT-Verwaltung und -Governance
  • Verbesserung der IT-Organisation und der Mitarbeiterkompetenzen
  • Senkung der IT-Kosten
  • Integration von IT-Betrieb und -Ressourcen
  • Erweiterung des Umfangs der Informatisierung und der Datenanalyse
  • Bereitstellung von mobilen Lösungen
  • Vereinfachung von Geschäftsprozessen
  • Integration von Kerngeschäften
  • Verbesserung der Beziehung zwischen den Unternehmensbereichen
  • Förderung der Infrastrukturentwicklung oder -verwaltung

Bei der Umsetzung der Strategie begann alles mit Konnektivität.

Als erstes hat die Stadt Ekurhuleni eine Breitband-Infrastruktur auf Glasfaser-Basis aufgebaut, um Breitband-Zugang für externe Akteure zur Verfügung zu stellen und den Zugriff auf Rechenzentrums-Netzwerke zu ermöglichen. Damit soll die wirtschaftliche Entwicklung von lokalen Unternehmen unterstützt werden. Der Kunde hat eine 1.400 km lange Glasfasernetzwerk-Infrastruktur bereitgestellt, die die Produktionskosten um 75 Prozent gesenkt hat.

Anschließend hat Huawei kabellose Breitbandkonnektivität bereitgestellt, um kostenloses öffentliches WLAN zu ermöglichen. Bürogebäude der Regierung, städtische Krankenhäuser und Bibliotheken gehörten zu den ersten Einrichtungen, die damit versorgt wurden. Gewerbegebiete und Wohngegenden zogen sehr bald nach.

Schließlich hat Huawei eine Videokonferenz-Lösung zur Unterstützung der 27 Behörden und öffentlichen Einrichtungen von Ekurhuleni bereitgestellt, einschließlich dem Zugang zu externen Zweigstellen. Wenn Mitarbeiter der Stadt in der Vergangenheit für regelmäßige behördeninterne und behördenübergreifende Meetings durch den dichten Verkehr gefahren sind, konnte die Fahrt zum Meeting länger dauern als die eigentliche Konferenz. Das neue Videokonferenz-System, das in allen wichtigen Gebäuden bereitgestellt wird, gewährleistet die effiziente Kommunikation zwischen den Behörden und öffentlichen Einrichtungen. Die hochwertige und benutzerfreundliche Videokonferenz-Lösung hat durch Zeiteinsparungen und Kostensenkung die Effizienz in den Verwaltungen gesteigert. Darüber hinaus integriert sich die Videokonferenz-Lösung in Office- und Geschäftssysteme, um den Geschäftsbereich Kundenservice der Stadt besser zu unterstützen.

Cloudbasiertes Rechenzentrum

In der Vergangenheit hat es lange gedauert, bis die Behörden Probleme der Bürger und lokalen Unternehmen gelöst haben. Die Abstimmung zwischen den einzelnen Behörden gestaltete sich unregelmäßig und oftmals schwierig, weil Verwaltungsdaten isoliert in getrennten Rechenzentren aufbewahrt wurden. Ekurhuleni entschied sich für den Aufbau eines sicheren, stabilen und offenen Cloud-Rechenzentrums, das verschiedene Behördenanwendungen integrieren kann, wodurch die Effizienz der Behörden gesteigert wird.

Mit mehr als 30 verwendeten Kernanwendungen und Datenbank-Geschäftssystemen galt es für COE, die folgenden Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Keine Datenverluste aufgrund von Ausfällen der städtischen Systeme
  • Automatische Fehlererkennung und Umschaltung auf virtuelle Maschinen- und Datenbank-Services
  • Niedriger Kapitalaufwand sowie schnelle System- und Service-Einführung.

Durch umfassende Innovationen bei Chips, Hardware und Software ist Huawei in der Lage, Kunden mit den umfangreichsten Lösungen für Cloud-Rechenzentren in der Branche zu versorgen. Die Lösung in Ekurhuleni ist ein End-to-End-Active/Active-Rechenzentrum mit Ressourcen für Unternehmensmigration, Kontinuität und Notfallwiederherstellung, die auf Server-, Speicher- und Switching-Produkten basieren. Die Stadt hat mit Hilfe der Lösung bereits Folgendes erreicht:

  • Aktivierung interstädtischer Active/Active-Funktionen für Kernsysteme und Remote-Notfallwiederherstellung (Disaster Recovery, DR) auf Anwendungsebene, um Datenverlust und Ausfallzeiten von Services zu vermeiden
  • Verbesserung der Virtualisierungsrate auf 90 Prozent zur Steigerung der Betriebseffizienz und Reduzierung des Energieverbrauchs
  • Automatische Umschaltung und visualisierte DR zur Reduzierung der Betriebs- und Wartungskosten (Operations and Maintenance, O&M) sowie Verbesserung der Verwaltungseffizienz um 65 Prozent.

Automatische Umschaltung und visualisierte DR zur Reduzierung der Betriebs- und Wartungskosten (Operations and Maintenance, O&M) sowie Verbesserung der Verwaltungseffizienz um 65 Prozent.



 

„Durch die Zusammenarbeit mit Huawei hat Ekurhuleni stadtweit kabelgebundene und kabellose Netzwerke, leistungsstarke Cloud-Rechenzentren und Behördenanwendungen bereitgestellt. Dies sind die Eckpfeiler einer Smart City“, sagt Tumelo Kganane, Chief Information Officer der Stadt Ekurhuleni. „Wir planen die Entwicklung anderer IoT-Anwendungen wie Smart Transportation, Smart Buildings, Smart Meter Reading und Smart Education. Darüber hinaus entwickeln wir auf Grundlage einheitlicher Kommunikation ein Schalt- und Steuersystem, um die Effizienz des städtischen Betriebs weiter zu verbessern. Wir sind entschlossen, durch die Konzentration auf gute Regierungsführung, das Wohlergehen des Volkes und auf die wirtschaftliche Wiederbelebung ein Smart City-Vorreiter in Südafrika zu sein."



0 Leser

(0 Durchschnittliche Bewertung)

Gefällt Ihnen der Beitrag? Bewerten Sie ihn!

0/500

Schreiben Sie Ihren Kommentar zu diesem Artikel!
Absenden

0  Kommentare

    Weitere Kommentare

      Ihre Bewertung war erfolgreich.

      Ihr Kommentar ist erfolgreich abgesendet.

      Bewertung fehlgeschlagen.

      Übertragung fehlgeschlagen.

      Bitte schreiben Sie zuerst Ihren Kommentar.