Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Huawei verfolgt nicht nur technologische Weiterentwicklungen, sondern setzt Technologie aktiv für die Schaffung ökonomischer und sozialer Werte ein. Zusätzlich zur Generierung von Steuereinnahmen für die lokalen Behörden werden Jobs erschaffen und verschiedene Branchen gefördert. Huawei verwendet innovative IKT-Lösungen, um digitale Engines zu bauen, die lokale digitale Transformation voranzutreiben, die Wirtschaft zu fördern und die allgemeine Lebenssituation der Menschen zu verbessern. Die IKT-Branche ist sehr wissensintensiv und erfordert dementsprechend geschultes Personal. Huawei ist auch eine Plattform, die Länder weltweit dabei unterstützt, eine neue Generation von IKT-Talenten zu fördern. Dies beeinflusst die digitalen Fähigkeiten von Menschen vor Ort positiv, trägt so aktiv zur lokalen Gemeinschaft bei und fördert eine nachhaltige soziale Entwicklung.

Bis zum Jahr 2020 hat Huawei bereits mehr als 400.000 IKT Profis in 1557 Huawei IKT Akademien zertifiziert. Davon befinden sich 358 in China und 1.199 in anderen Ländern. Huawei will Ökosysteme zur Förderung von Bildung, Branchen und Talenten durch die Formulierung von Standards, durch Allianzen und durch die Wertschätzung und Förderung von Talent aufbauen. Huawei wird mindestens 50 Millionen US-Dollar in die Zusammenarbeit mit Universitäten weltweit investieren. Das Ziel ist es, 1 Million IKT-Profis bis zum Jahr 2024 auszubilden.

Bildung, Bildung, Bildung

Huawei glaubt an die Macht der Kommunikation und der Konnektivität - und daran, dass die Bildung der Schlüssel zur Chancengleichheit und zu einer nachhaltigen und fairen Entwicklung ist. Das „Seeds for the Future“-Programm bietet Studenten einzigartige Chancen, die neuesten IKT-Produkte und Innovationen kennzulernen. Durch das Programm teilt Huawei IKT-Expertise und Erfahrungen, die das Unternehmen durch globale Geschäfte erhalten hat, und hilft Studenten so, ihre Augen zu öffnen, ihren Horizont zu erweitern und ihre IKT-Expertise und -Fähigkeiten zu stärken. Kurz gesagt: „Seeds for the Future“ treibt die Entwicklung der IKT-Branche weltweit voran. An dem Programm, das es bereits ohne Unterbrechungen seit 21 Jahren gibt, haben ungefähr 5.800 Studenten in mehr als 100 Ländern und Regionen teilgenommen.

In Afrika hat Huawei, als Teil seiner Bemühungen, Bildung in strukturschwache Gebiete zu bringen, mit der UNESCO, Safaricom in Kenia und Close the Gap zusammengearbeitet. Dabei wurden Container schon mal zum mobilen digitalen Klassenräumen - genauer gesagt, zu Huawei DigiTrucks. Diese Lösung erweitert die IKT-Schulung auf Lehrer, Frauen und junge Unternehmer in abgelegenen und ländlichen Bereichen von Afrika und bietet Ihnen einen leichteren Zugang zu digitalen Bildungsressourcen. Einfach gesagt hilft die Lösung vielen jungen Menschen, ihr Leben zu ändern.

Lesen Sie mehr Erfolgsgeschichten über Huawei
Mehr erfahren