Wenn Sie Hilfe benötigen, klicken Sie hier:

Warum ein Intent-Driven Netzwerk?

  • Kompromittierte Benutzererfahrung

    Die herkömmliche Netzwerkverwaltung konzentriert sich auf den Status und die Fehler der Netzwerkverbindung, kann jedoch die Benutzererfahrung nicht in Echtzeit erkennen. Das Benutzererlebnis wird von Unternehmen zunehmend geschätzt, um die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung zu steigern.
  • Geringe Betriebseffizienz

    Mehr als 63% der Netzwerke werden immer noch manuell verwaltet, und die Reaktion auf häufige Änderungen der Netzwerkrichtlinien ist ineffizient. Eine End-to-End-Automatisierung würde die Effizienz des Netzwerkbetriebs für Unternehmen erheblich verbessern.
  • Geringe Digitalisierung der Netzwerke

    Die Digitalisierung von Unternehmen gewinnt schnell an Dynamik, aber das bestehende Netzwerk, das als IKT-Infrastruktur für das Unternehmen dient, kann nicht mithalten. Daher suchen Unternehmen nach einer umfassenderen Möglichkeit ihren wachsenden Servicebedürfnissen gerecht zu werden.
  • Häufige bei Probleme der Datenintegrität

    Im digitalen Zeitalter bringen neue Technologien enorme Vorteile, aber auch höhere Risiken einer sicheren Datenintegrität mit sich. Unternehmen brauchen mehr denn je einen umfassenden Netzwerkschutz, um ihre Daten zu schützen.

Huawei versteht diese Schwachstellen und ist der Ansicht, dass Unternehmen in Zukunft Netzwerke erhalten sollen, welche selbstständig Fehler und Störungen beheben. Der Übergang von einem SDN-Netz zu einem selbst gesteuertem Netzwerk (IDN) ist jedoch ein langer Weg. Das größte Problem für Unternehmen liegt in der großen Kluft zwischen den Anforderungen der Unternehmen und den Angeboten der Netzwerke.
Das ID-Netzwerk (Intent-Driven Network) von Huawei ist eine ideale Wahl, um dieses Problem zu lösen, da es Unternehmensnetzwerke digitalisiert, Service-Richtlinien aktiviert, Netzwerk- und Service-Zusammenarbeit optimiert und letztendlich den Geschäftserfolg ermöglichen kann.

Was bedeutet IDN?

Bis zum Jahr 2025 wird weltweit mit 2,8 Milliarden[1] 5G-Nutzern und 100 Milliarden[2] IoT-Verbindungen gerechnet, wobei 80 Milliarden[3] Geräte über Wi-Fi 6 verbunden werden sollen. Unternehmen jeder Größe müssen daher eine allgegenwärtige Konnektivität für eine große Anzahl von Geräten sicherstellen und sowohl die KI als auch die Cloud nutzen, um die betriebliche Effizienz deutlich zu verbessern. Bis 2025 werden 97% der Unternehmen ebenfalls KI[4] einsetzen. Im digitalen Zeitalter ist die Datensicherheit für Unternehmen entscheidend und sogar der Schlüssel zu ihrem Überleben. Daher suchen Unternehmen nach einem umfassenden Netzwerkschutz, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Da sich die digitale Transformation in vielen Branchen beschleunigt, verläuft die Digitalisierung des Netzwerks selbst, die die Grundlage der IKT in Unternehmen bildet, nicht wie erwartet.

Das Intent-Driven Network (IDN) von Huawei nutzt eine vereinfachte Ultrabreitband-Netzwerkinfrastruktur, um nicht nur einen breiteren Zugang, sondern auch eine einfachere Verwaltung zu erreichen. Ein digitaler Zwilling wird zum Aufbau einer digitalen Welt verwendet, der es ermöglicht, Technologien wie KI und große Daten im Netzwerkbereich anzuwenden und so "autonom fahrende" Netzwerke zu realisieren.

Im Jahr 2019 hat Huawei die intelligenten IP-Netze klar umrissen und drei Kernfähigkeiten definiert: intelligente Konnektivität, intelligenter Betrieb und Wartung (O&M) und intelligentes Lernen. Huawei brachte auch eine innovative dreischichtige KI-Architektur für intelligente IP-Netzwerke auf den Markt: eine KI-betriebene Geräte-Layer, eine KI-betriebene Netzwerk-Layer und eine KI-betriebene Cloud.

Die KI-betriebene Gerätelayer baut auf Huawei's AI-Turbo-Serie von Netzwerkgeräten auf, die mit KI-Chips eingebettet sind, einschließlich AirEngine Wi-Fi 6, CloudEngine Switches, NetEngine Router, und HiSecEngine security gateways. Der KI-gestützte Netzwerklayer wird durch iMaster NCE (Huawei's autonom betriebenes Netzwerk-Management- und Steuerungssystem). Die KI-gestützte Cloud wird mit iMaster NAIE (dem ersten Netzwerk-KI-Zentrum der Branche) geliefert. Die drei-Layer KI-Architektur liefert neue Intelligenzniveaus in IP-Netzwerken und leitet die neue Ära intelligenter IP-Netzwerke ein.

Huawei IDN bietet Unternehmen Lösungen, die speziell auf Szenarien wie Campus, Rechenzentren, WAN und Netzwerksicherheit zugeschnitten sind und hilft ihnen auf dem Weg zu einer vollständig vernetzten, intelligenten Welt.

[1] Quelle: GSMA's flagship Mobile Economy 2019 report
[2] Quelle: Huawei GIV 2025
[3] Quelle: ZK Research Wi-Fi 6 infographic
[4] Quelle: Huawei GIV 2025

idn architecture en

Warum ein IDN von Huawei?

  • idn why huawei image cn 01

    Intelligent

    User Experience Awareness und automatisierte Optimierung
    Intelligenter Betrieb und Wartung: KI-gestützte Analyse, die die Erkennung von Netzwerkfehlern innerhalb von Sekunden ermöglicht. Intelligente Vorhersage: Fehlervorhersage und -analyse basierend auf maschinellem Lernen. Intelligenter Betrieb: Netzwerkbetrieb basierend auf Big Data
  • idn why huawei image cn 02

    Einfach

    Konvergente Netzwerke und einfacher Betrieb und Wartung
    Vereinfachte Architektur: Einheitliche Architektur für Hybrid-Clouds oder mehrere Clouds Vereinfachte Standorte: Konvergenz von Wi-Fi und IoT, Standortintegration Vereinfachter Betrieb: Automatisierte Konfiguration und Richtlinienanpassung nach Bedarf
  • idn why huawei image cn 03

    Ultra-Breitband

    Allgegenwärtiger Zugang und Verbindung
    Wi-Fi für alle Szenarien, das mehr Menschen und Dinge miteinander verbindet. Superschnelles verlustfreies Ethernet-Netzwerk mit KI 400G DCI, Wi-Fi 6, und 10G PON
  • idn why huawei image cn 04

    Offenheit

    Umfangreiche Brancheninnovation
    API-Offenheit: Absichtsgesteuerte offene APIs Plattformoffenheit: CloudFabric passt sich an mehr als sechs Mainstream-Cloud-Plattformen an Geräteoffenheit: Offene uCPEs unterstützen mehr als 10 Mainstream-Mehrwertdienste (Value-Added Services, VAS)
  • idn why huawei image cn 05

    Sicherheit

    Proaktive Sicherheitseinrichtung
    Service-Sicherheit: Security as a Service, auf den bei Bedarf zugegriffen werden kann Netzwerksicherheit: KI-basierte kollaborative Netzwerksicherheitsabwehr Gerätesicherheit: Gateways, die LAN-, WAN- und Sicherheitsfunktionen integrieren

Für Partner

Wenn Sie bereits Partner von Huawei sind, klicken Sie bitte hier um zu weiteren Marketing-Ressourcen zu gelangen, und klicken Sie hier um die Partnerzone zu besuchen, um den Anfragestatus zu überprüfen, Bestellungen zu verwalten, Support zu erhalten oder mehr über andere Huawei-Partner zu erfahren. 

EXPAND

Share link to: