Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Von unmöglichen Träumen zu unbegrenzten Möglichkeiten

Gesamt 0 Produkte

  • Choose product to compare

Cancel
Compare with CISCO
Compare with H3C
  • Choose product to compare

Cancel
Compare with CISCO
Compare with H3C
  • Choose product to compare

Cancel
Compare with CISCO
Compare with H3C
  • Choose product to compare

Cancel
Compare with CISCO
Compare with H3C

Von unmöglichen Träumen zu unbegrenzten Möglichkeiten

Von Yan Lida, President, Huawei Enterprise Business Group

2017/12/21 0:00:00 Author: Source:

Von unmöglichen Träumen zu unbegrenzten Möglichkeiten

Von Yan Lida, President, Huawei Enterprise Business Group

Entstehende Technologien wie Cloud Computing, das Internet der Dinge (IoT) und Künstliche Intelligenz (KI) bahnen den Weg in ein neues Informationszeitalter für die Menschheit. Das herausstechende Merkmal dieses neuen Zeitalters: Dingliche und digitale Welten werden zunehmend miteinander verwoben, was die Produktion und die Lebensweise der Menschen stark verändern und die digitale Transformation verschiedener Industrien vorantreiben wird. 

Wenn jemand fragen sollte, welche geschichtliche Periode ähnlich weitreichende Bedeutung hatte wie das Informationszeitalter, in das wir gerade eintreten, so würde ich sagen: Das ist ohne Zweifel das Zeitalter der Segelschifffahrt, welches vor 500 Jahren begann. Viele epochale Ereignisse fanden zu dieser Zeit statt; Leif Erikson und Christoph Kolumbus etwa entdeckten unabhängig voneinander einen neuen Kontinent und Ferdinand Magellan beendete die erste Weltumsegelung. Das Zeitalter der Segelschifffahrt verband alle fünf Kontinente und änderte den Lauf der menschlichen Zivilisation.

Vor zwei Jahren bezweifelten wir immer noch, dass wir die digitale Transformation akzeptieren müssen. Aber heute wissen wir alle, dass diese unvermeidlich ist und so schnell wie möglich gehandelt werden muss. Die Frage ist nun lediglich: Wann und wie? Bevor ich diese beantworte, würde ich Ihnen gerne eine erfolgreiche Fallstudie darüber vorstellen, wie Huawei dem Bezirk Longgang im chinesischen Shenzhen half, eine Smart City zu errichten.


Drei Kernkonzepte aus den Smart Longgang-Projekten

Longgang ist der größte Bezirk von Shenzhen mit 4,25 Millionen Einwohnern. Vor drei Jahren begann die Bezirksverwaltung mit dem Smart-Longgang-Projekt und wählte Huawei dafür als ihren strategischen Partner. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt hat das Projekt greifbare Vorteile für die Einwohner Longgangs gebracht und die Bürgerzufriedenheit stark erhöht. Die Smart-Government-Initiative hat einheitliche Offline- und Onlinegenehmigungen ermöglicht. Bürger sind jetzt in der Lage, Überweisungen mit ihrem Mobiltelefon oder Computer durchzuführen – ohne die Wohnung zu verlassen.

Im Service Center der Regierung werden die Anfragen der Bürger zentral an Frontend-Schaltern entgegengenommen und dann gemeinschaftlich von den Backend-Abteilungen bearbeitet – ein Paradebeispiel für: „Lass’ Online-Information Botengänge für die Menschen erledigen.“ Nachdem im letzten Jahr Smart Policing ausgerollt wurde, konnte die durchschnittliche Zeit, die benötigt wird, um wichtige Fälle zu lösen, auf 24 Stunden reduziert werden. Mit der Einführung von Smart Firefighting ging die Anzahl der Brände in der ersten Jahreshälfte 2017 um 40 Prozent zurück.

Wie konnte Smart Longgang im Gegensatz zu anderen Smart-City-Initiativen, die schwierig umzusetzen sind und kaum Vorteile bringen, solche positiven Ergebnisse erzielen? Und das gerade einmal innerhalb von zwei bis drei Jahren? Der Erfolg des Projekts wäre ohne die Entschlossenheit der Bezirksregierung von Longgang zur Veränderung unmöglich gewesen. Diese gab dem Projekt höchste Priorität und war sehr verbindlich, indem sie während des gesamten Prozesses eng mit Huawei zusammenarbeitete.

Zu Beginn des Projekts wurde ein Führungsteam gebildet, geleitet vom Sekretär des Parteiausschusses für den Bezirk Longgang der Kommunistischen Partei Chinas (CPC) sowie dem Bezirksleiter. Zusätzlich wurde ein Koordinierungsbüro für Bezirksdaten gebildet, um Datenstandards zu vereinheitlichen und eine starke, abteilungsübergreifende Zusammenarbeit sicherzustellen. Durch Huaweis Unterstützung wurden 215 Dienstleistungssysteme aus mehr als 50 Abteilungen integriert und mehr als 1,1 Milliarden Datensätze zusammengetragen. Es gibt keine Abkürzung für die digitale Transformation: Die Bereitschaft, Veränderung zu begrüßen, und schnelles Handeln sind der Schlüssel zum Erfolg.

Huawei war für das Top-Level-Design und die Konzeption der IT-Infrastruktur des gesamten Smart-Longgang-Projekts verantwortlich. Huawei stellte für das Projekt eine Cloud, zwei Netzwerke und drei Plattformen zur Verfügung. Im einzelnen umfasste dies Folgendes:

  • Cloud-Rechenzentrum
  • Städtisches Kommunikationsnetzwerk und städtisches IoT-Netzwerk
  • Plattform für Big Data-Dienste
  • Plattform zur Ermöglichung von Dienstleistungsanwendungen
  • Plattform zur Darstellung von IT-Kapazitäten

Noch wichtiger war allerdings, dass Huawei auch viele Partner miteinbezog, um den spezifischen Anforderungen von Regierungsangelegenheiten, Polizei, Bildungswesen, Gesundheitswesen und anderen Behörden gerecht zu werden. Durch die Kombination ihrer jeweiligen Stärken implementierte Huawei mit seinen Partnern agile Innovationen und entwickelte verschiedene Anwendungen. Unsere gemeinsamen Anstrengungen haben sich als sehr vorteilhaft erwiesen. Insbesondere IT-Infrastrukturen und Dienstleistungsanwendungen wurden weitestgehend integriert und schaffen eine mächtige Lösung, um die digitale Transformation in Longgang voranzutreiben.

Neben dem Smart-Longgang-Projekt hat sich Huawei an vielen gemeinschaftlichen Innovationsprojekten mit führenden Unternehmen in verschiedenen Industrien rund um die Welt beteiligt und so umfangreiche Erfahrungen und Best Practices gesammelt in den vergangenen Jahren. All dies hat mich dazu inspiriert, drei Kernkonzepte für die digitale Transformation von Industrien zu entwickeln.

Kernkonzept 1: Digitale Transformation ist ein „Eisernes Dreieck“

Die erste Prämisse lautet, dass digitale Transformation ein „Eisernes Dreieck“-Projekt ist und von der obersten Führungsetage geleitet werden muss. Bei der digitalen Transformation geht es darum, digitale Technologien zu verwenden, um Dienstleistungen, Prozesse und Organisationsstrukturen umzugestalten. Daher bildet die Teilnahme der Führungsspitze des Kunden die erste Ecke des Dreiecks, denn sie kennt sich am besten mit ihrem Geschäft aus. IT-Anbieter wie Huawei müssen sich ebenfalls engagieren, um die digitale Transformation zu erleichtern – sie bilden die zweite Ecke des Dreiecks. Die dritte Ecke betrifft die Entwickler industrieller Anwendungen. Dies rührt daher, dass digitale Transformation sich auf agile und kontinuierliche Innovation für industrielle Szenarien verlassen können muss: Wenn es keine industriellen Anwendungen gibt, ist jede Bemühung um digitale Transformation nutzlos. Dieses „Eiserne Dreieck“ ist ein gemeinschaftliches Innovationsmodell, das Huawei für die digitale Transformation von Industrien vorschlägt.

Kernkonzept 2: Digitale Transformation benötigt eine Plattform, die dingliche und digitale Welten verbindet

Die zweite Prämisse lautet, dass die digitale Transformation eine IT-Plattform benötigt, welche dingliche und digitale Welten miteinander verbindet. Wir sagen, dass eine Welt, in der alles fühlen kann, alles verbunden ist und alles intelligent ist, die Grundlage der digitalen Transformation bildet. Nichtsdestotrotz kann keine einzelne Technologie die digitale Transformation alleine schultern. Stattdessen ist die Zusammenarbeit zwischen Cloud Computing, IoT, Big Data, KI, funkbasierten, optischen und anderen Technologien ausschlaggebend für den Erfolg. Die zuvor genannte IT-Plattform ermöglicht eine solche Zusammenarbeit.

Kernkonzept 3: Ökosystem-Partner können die Plattform umfassend nutzen, um unbegrenzte Möglichkeiten zu erschaffen

Die Plattform untermauert die digitale Transformation und wird zur Grundlage für Datenströme und Zusammenarbeit. Anwendungspartner können auf der Plattform industrielles Fachwissen und IT-Kapazitäten vollständig kombinieren sowie unvorstellbare Kreativität und diverse Anwendungen für die gesamte Industrie liefern. Dies ist das Ökosystem, das Huawei aufbauen möchte. In diesem Sinne glauben wir, dass die digitale Transformation eine Reise ist, die einen Anfang hat, aber kein Ende. Die Reise ist vielversprechend, denn sie sorgt für ein Aufblühen von Kreativität und Tatkraft.


Wie unterscheidet sich Huaweis Ökosystem von anderen?

Heutzutage sprechen alle von Plattformen und Ökosystemen. Huaweis Entwicklungs-Idee wird dabei zunehmend von Kunden und Partnern anerkannt. Zum jetzigen Zeitpunkt hat Huaweis Plattform einen Pool von mehr als 400 Lösungs-Partnern, 2.400 Dienstleistungs-Partnern, 12.000 Channel-Partnern und 80.000 registrierten Entwicklern gewinnen können. Wie stechen Huaweis Plattformen und Ökosysteme heraus und unterscheiden sich von anderen?

1) Ein vertrauenswürdiger Partner

Huaweis Rotating CEO Guo Ping sagte: „Huawei hat ein Geschäftsmodell gewählt, das auf der Monetarisierung von Technologie und Dienstleistungen basiert – es monetarisiert keine Nutzerdaten. Das ist der größte Unterschied zwischen Huawei und traditionellen Internetunternehmen.“ Wir streben an, der vertrauenswürdigste Partner unserer Kunden zu werden.

2) Konzentration auf wirtschaftlichen Erfolg

Huawei hat ein wichtiges Innovationskonzept: sich auf geschäftsgetriebene Innovationen zu konzentrieren, welche die zentralen geschäftlichen Herausforderungen unserer Kunden adressieren, um ihnen zu wirtschaftlichem Erfolg zu verhelfen. Kunden wenden sich an Huawei, da sie erkennen, dass unser Unternehmen der vertrauenswürdigste Partner für Dienstleistungsinnovationen ist.

Die Guangdong Rural Credit Union etwa, Chinas größte ländliche Kreditbank, musste Flaschenhälse bei der Einführung ihrer Bezahldienste überwinden. Huawei arbeitete mit Beijing Advanced Digital Technology, einem Softwareunternehmen, zusammen, um eine zwischengeschaltete Dienstleistungs-Cloud zu erschaffen, welche die Herausforderungen des Kunden anging. Der Zeitaufwand für Dienstleistungsentwicklung, Tests, Bereitstellung und Markteinführung wurde von drei bis sechs Monaten auf ein bis zwei Wochen reduziert. So erreichte die Guangdong Rural Credit Union einen Marktvorsprung für den geschäftlichen Erfolg.

3) OpenLabs weltweit

Huawei hat weltweit OpenLabs aufgebaut, um enger mit Partnern und Kunden bei gemeinsamen Innovationsprojekten zusammenzuarbeiten und ein besseres Verständnis für die Herausforderungen und Bedürfnisse der Industrie zu gewinnen. Die Lösungen, welche in den OpenLabs erdacht wurden, umfassen Bereiche wie öffentliche Sicherheit, Finanzen, Stromversorgung, Fertigung und Verkehrswesen. In den kommenden drei Jahren wird Huawei weitere 200 Millionen US-Dollar investieren, um OpenLabs zu bauen und zu betreiben. Die Anzahl von derzeit 13 OpenLabs soll auf 20 erhöht werden und damit dann auch Asien, Europa, den Nahen Osten und Amerika abdecken. Wo auch immer sich Kunden und Partner befinden: Huaweis Innovationen sind vor Ort.

4) Eine Plattform für Plattformen

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal von Huaweis Ökosystem ist, dass Huawei innerhalb seiner eigenen Unternehmensgrenzen bleibt und sich der Bereitstellung einer Plattform für Kunden und Partnerplattformen verschreibt. Viele Unternehmen haben ihre eigenen Erfahrungen und ihre Expertise innerhalb einer bestimmten Industrie in eine Befähigungs-Plattform umgewandelt, die maßgeschneidert für diese Industrie ist. Huawei positioniert sich selbst als Erschaffer einer offenen, sicheren und verlässlichen IT-Infrastrukturplattform innerhalb seiner eigenen Unternehmensgrenzen - und stellt diese Kunden und Partnerplattformen zur Verfügung.

Huaweis Plattform ist eine Full-Stack-Lösung mit Cloud-Pipe-Device-Collaboration, die Kunden und Partnern eine Lösung für IT-Dienstleistungen aus einer Hand bereitstellt. Sie ermöglicht es Kunden und Partnern, sich auf die Optimierung und Innovation eigener Dienstleistungen zu konzentrieren, ohne mit den zugrundeliegenden komplexen Software- und Hardwaresystemen zu kämpfen. Huawei ist eines der wenigen Unternehmen, die Full-Stack IT-Fähigkeiten mit Cloud-Pipe-Device bereitstellen können.

Ein bemerkenswertes Beispiel ist eine Zusammenarbeit von Huawei und Honeywell für eine Smart-Building-Lösung. Basierend auf Huaweis Edge Computing IoT (EC-IoT) Plattform und Honeywells Managementsystem für Smart Buildings, hat diese Lösung IT-Plattform-Fähigkeiten mit Industrie-Erfahrungen und –Expertise verbunden. Diese Integration ermöglicht es komplexen und unterschiedlichen Geräten, sich innerhalb eines Gebäudes miteinander zu verbinden und zusammenzuarbeiten. Zusätzlich reduziert das Cloud Management von zig Millionen IoT-Terminals die Betriebs- und Verwaltungskosten um 60 Prozent und reduziert den Energieverbrauch um 50 Prozent.

  • Ermöglicher eines Ökosystems werden

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal von Huaweis Ökosystem ist das Prinzip des Teilens mit Partnern. Huawei verschreibt sich der Idee, ein Ermöglicher eines Ökosystems zu werden, welches Partnern mittels unseres Entwickler-Befähigungs-Plans zu einem schnellen Wachstum verhilft.

6) Von der Innovation bis zum Marketing

Huawei operiert in mehr als 170 Ländern und Regionen. Zusätzlich zu seiner unübertroffenen Technologieplattform verfügt Huawei über eine globale Marketing- und Dienstleistungsplattform. So können gemeinsam mit unseren Partnern entwickelte Lösungen schnell auf den Markt gebracht werden, um neue Chancen schnell zu ergreifen.

Ein Beispiel: Im Bereich Safe City ist Hexagon ein führender unabhängiger Software-Händler (ISV), der Computer Aided Dispatch (CAD), geografische Sensoren, GIS und andere professionelle Technologien anbietet. Die Vorteile von Huawei und Hexagon ergänzen und verbinden sich, um ein konvergiertes Kontrollsystem der nächsten Generation zu bauen. In den vergangenen zwei Jahren haben Hexagon und Huawei gemeinsames Marketing betrieben, was half, ihr Geschäft von Industrieländern auf Schwellenländer im Südpazifik, dem Nahen Osten, Lateinamerika und andere Regionen auszuweiten. Das Resultat war eine Verdopplung von Hexagons Umsatz in den relevanten Bereichen.

7) Wachstum fördern

In dieser neuen Ära der digitalen Transformation glauben wir, dass es wichtiger ist, der Industrie zu mehr Wachstum zu verhelfen als einen größeren Marktanteil zu sichern. Indem Huawei seine Stärken in der technologischen Innovation ausspielt, unterstützt, und bewirbt das Unternehmen internationale Industriestandards, um die Kosten der digitalen Transformation zu reduzieren. Beispielsweise hat sich Huawei für die Standardisierung von 5G, Video, IoT und anderen vielversprechenden Bereichen eingesetzt, die der Industrie große Chancen bieten. Hierdurch hilft Huawei dabei, industrielle Schlüsselprojekte zu beschleunigen, die industrielle Zusammenarbeit voranzutreiben und das Wachstum der gesamten Industrie zu fördern.


Eine gemeinsame Zukunft bauen

Mit Blick auf die Zukunft wird Huawei seine eigenen Technik-, Marketing-, Trainings- und Dienstleistungs-Plattformen maximal öffnen. Zusätzlich zu einer Investition im Umfang von einer Milliarde US-Dollar im Rahmen des vor zwei Jahren angekündigten Entwickler-Ermöglichungs-Plans hat Huawei Folgendes für die nächsten drei Jahre geplant:

  • Unterstützung von 100 Partnern, die jeweils einen Umsatz von mehr als 15 Millionen US-Dollar (CNY 100 Mio.) machen
  • Einen Pool von über 1.200 Lösungs-Partnern aufbauen
  • Bereitstellung von mehr als 150 Milliarden US-Dollar (CNY 1 Mrd.) als speziellen Anreiz für Cloud-Partner

Ein Ökosystem zu bauen, ist keine One-Man-Show und kann nicht durch einen einzelnen Player zu Ende geführt werden. Vielmehr benötigt es die Teilnahme aller relevanten Akteure. Es geht nicht darum, den eigenen Hinterhof zu reparieren, sondern zusammenzuarbeiten, um einen sehr vielfältigen Garten zu schaffen, den alle nutzen.

Huawei wird weiterhin in den Aufbau noch leistungsfähigerer Plattformen investieren und Partnern dabei helfen, größeren geschäftlichen Erfolg zu erzielen. Ein Ökosystem kann nicht ohne leistungsfähige Plattformen funktionieren - und Plattformen werden dank des Ökosystems reichhaltiger und dynamischer. Die digitale Reise hat gerade erst begonnen und eine spannende Zukunft erwartet uns.

PDF herunterladen